10 Jahre Garantie auf Tore

Garantiedauer

Der Hersteller leistet Garantie für die Oberflächen der Tore in zinkphosphatierter und kunststoffbeschichteter oder feuerverzinkter Ausführung gegen Durchrosten für die Dauer von 10 Jahren ab Kauf durch den Endverbraucher.

Garantieversprechen

Der Hersteller garantiert dem Endverbraucher (nachfolgend Garantienehmer genannt), dass innerhalb der Garantiezeit die o.g. Produkte nicht durchrosten bzw. dass sie aufgrund eines evtl. Rostbefalls ihre Funktion nicht einbüßen bzw. die Funktion nicht unzumutbar gestört wird.

Garantieleistung

Sollte während der Garantiezeit eine Durchrostung eintreten, so leistet der Hersteller Garantie. Voraussetzung für die Garantieleistung ist, dass der Rostdefekt nicht durch eine der nachfolgend beschriebenen Ursachen entstanden ist:

  • ein nicht ordnungsgemäßer Einbau, eine unsachgemäße oder eine fehlerhafte Verwendung und/oder eine außergewöhnliche physikalische Belastung sowie Beschädigungen der Oberfläche durch Gewalteinwirkung (z. B. durch Hammerschläge, Verkratzen usw.)
  • Beschädigungen durch Produktveränderung oder unsachgemäße Reparaturen
  • äußere Ereignisse wie Unglücksfälle, Naturkatastrophen und sämtliche Fälle höherer Gewalt.

Hierfür ist der Garantienehmer nachweispflichtig.

Die Garantieleistung bezieht sich ausschließlich auf das konkret betroffene Produkt. Im Garantiefall gewährt der Hersteller Ersatz im Wege des Austausches. Sollte das betroffene Produkt zwischenzeitlich nicht mehr produziert werden, behält der Hersteller sich dabei vor, ggf. auch gleichwertigen Ersatz zu stellen. Ausdrücklich ausgeschlossen sind Kaufpreiserstattung und Schadenersatzansprüche, insbesondere für etwaige Folgeschäden bzw. für Kosten des Aus- und Einbaus.

Geltendmachung

Um einen Garantieanspruch gegenüber dem Hersteller geltend machen zu können, müssen sämtliche folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • der Garantieanspruch muss unmittelbar nach Erkennen des Rostdefektes geltend gemacht werden
  • die Geltendmachung muss innerhalb der Garantiezeit schriftlich per Brief oder per E-Mail erfolgen
  • der Geltendmachung muss eine detaillierte Mangelbeschreibung beigefügt sein
  • der Geltendmachung muss ein Originalbeleg über den Kaufvertragsschluss des Produktes beigefügt sein (z. B. Rechnung). Diesen Originalbeleg erhält der Garantienehmer nach Prüfung zurück.

Der Garantienehmer hat das betreffende Produkt auf Verlangen an den Hersteller zurückzusenden. Für die Rücksendung gilt, dass Kosten und Risiko für den Transport beim Garantienehmer liegen. Versand-, Transport-, Wege- und Arbeitskosten werden von dem Hersteller nicht ersetzt.

Zuletzt angesehen